Ausstellung mit Werken von Claus Wettermann: Skulpturen und Reliefs ab dem 1. Mai 201

Claus Wettermann, geb. 1941 in Seefeld/ Wesermarsch, stellt Werke in stark reduzierten Formen aus.

Mit der Kettensäge schneidet er aus Baumstammteilen Skulpturen, deren Oberflächen er zumeist mit einem Handschleifer nachbearbeitet. Ausgangsformat seiner Arbeiten ist zum vielen Fällen der Quader in unterschiedlichen Maßen, der mit der Kettensäge durch Schnitte und Brücke in neue Formen abgewandelt wird. Alle seine Objekte bestehen aus jeweils einem Werkstück, nichts ist zusammengefügt. Vielfach verbleiben nur kleine Verbindungsreste zwischen den Skulpturenteilen. Der dadurch entstehende Eindruck von Brüchigkeit und Verletzlichkeit gibt den Arbeiten eine eigene Aura. Die Skulpturen schwärzt Claus Wettermann mit einer dünnschichtigen Schwarzlasur. Die Schwärzung bringt die Körperlichkeit der Objekte, die Licht/ Schattenwirkung von Kanten, Linien und Flächen, das „optische Gewicht“ der Skulpturen stärker zur Geltung. Risse im Trocknungsprozess des Materials bilden erwünschte Effekte, ebenso Schründe und belassene Bearbeitungsspuren. Die natürliche Eigenart des Werkstoffes wirkt auf diese Weise im Ausgangsmaterial wie im Endzustand an der bildhauerischen Arbeit mit.

Die langjährige intensive Beschäftigung mit der Bildhauerei der Moderne, die intensive Erfassung des Materials und der daraus möglichen herauszuarbeitenden Form, ergeben minimalistisch- abstrakt wirkende Skulpturen, die in ihrer Interpretation eine subjektive Weite ohne Grenzen ermöglichen.

IMG 0536

Ernst Barlach hat einmal rhetorisch gefragt: „Ist Plastik Form, bloss Form?- Nein“ hat er geantwortet, denn „du darfst alles Deinige, das Äußerste, das Innerste ohne Scheu wagen, denn für alles (…) gibt es einen Ausdruck.“

Dass plastisches Gestalten, Geistiges im Materiellen ausdrücken kann und dass, neben dem strengen Respektieren von Techniken im Umgang mit dem Werkstoff, gleichermaßen Experimentierfreudigkeit und Freiheit des Geistes möglich sind, lässt sich in den Werken von Claus Wettermann wahrnehmen.

Zu einer offenen Vernissage laden wir am 1.5.21 von 11.00 bis 17.00 Uhr ein. Der Künstler wird anwesend sein.

Die Ausstellung wird bis zum 20.6. 21 zu betrachten sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und verbleiben mit farbenfrohen Grüßen

Familie Heumann